Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch

Was du berücksichtigen solltest.
Veröffentlicht am 20.02.2020 von Lehrstellencheck.ch
Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch
Was du berücksichtigen solltest.

Du hast die Einladung zum Vorstellungsgespräch erhalten? Herzliche Gratulation!

Nachstehend einige Hinweise zur Vorbereitung auf dein Interview.

Pünktlichkeit

Unpünktliches Erscheinen zu einem Interview ist ein absolutes «no go». Plane deine Anreise mit zeitlich genügend Reserven ein und setze bei der Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht unbedingt auf die Verbindung, welche 5 Minuten vor dem Gespräch beim Arbeitgeber ankommt. 
Das Verpassen einer Bus- oder Zugverbindung durch eine verspätete Abfahrt oder Ankunft ist keine gute Ausrede, denn Du hättest genügend Reserve einplanen können.

Informiert sein

Es versteht sich von selbst, dass du dich über den Arbeitgeber ausreichend informiert hast. Dazu gehört nicht nur das Einsehen von Informationen auf Lehrstellencheck.ch sondern auch der Besuch der Webseite des Arbeitgebers, damit du ausreichend auf Fragen vorbereitet bist.

Verweist das Unternehmen auf seiner Seite allenfalls auch auf Auftritte in sozialen Medien? Dann schau auch dort mal rein. Teils haben Firmen heute auch für die Bereiche Lehre und Karriere sogar separate Profile auf Facebook, Instagram etc.

Wer fragt zeigt Interesse

Selbstverständlich kannst du dir auch im Vorfeld Notizen machen, diese ans Gespräch mitnehmen und griffbereit auf dem Tisch platzieren. Ein Notizbuch ist hier natürlich eine professionellere Variante als ein paar lose Zettel. 

Notiere Dir auch einige Fragen, welche du deinem Gesprächspartner stellen willst, damit zeigst du Interesse und dass du dich wirklich mit dem Unternehmen und der Lehrstelle aktiv auseinandergesetzt hast.  Allerdings solltest du es vermeiden Fragen zu stellen, welche eigentlich durch die Webseite des Kunden oder Informationen auf Lehrstellencheck.ch bereits beantwortet sind.

Unterlagen mitnehmen

Es schadet auch nie, wenn man Kopien des Lehrstelleninserates sowie der eigenen Bewerbungsunterlagen griffbereit mitbringt.

Der erste Eindruck zählt

Sicherlich kennst Du diesen Spruch.
Du bist also gut beraten, wenn Du Dir diesen für die Vorbereitung hinsichtlich Kleidung, Frisur etc. zu Herzen nimmst. Tägliche Accessoires wie Kopfhöher um den Hals, Caps etc. haben an einem Vorstellungstermin nichts zu suchen. Schalte bitte auch dein Smartphone aus oder schalte es zumindest auf lautlos.

 

Bild: TeroVersalainen/Pixabay