Schnupperlehre

Berufe in der Praxis kennenlernen
Veröffentlicht am 06.03.2020 von Lehrstellencheck.ch
Schnupperlehre
Berufe in der Praxis kennenlernen

Viele Unternehmen bieten Schnupperlehren an und Interessenten damit direkten Einblick in den Praxisalltag. Du schaust den Berufsleuten «über die Schulter», kannst Fragen stellen und auch direkt bei einfachen Arbeiten selbst Hand anlegen. 

Es gibt drei Arten von Schnupperlehren:

Schnupperbesuch für die Berufswahl

Der Schnupperbesuch dauert einen Tag und du erhältst Einblick in den Arbeitsalltag eines Unternehmens in dem du einzelne Tätigkeiten besichtigst.

Schnupperlehre für die Berufswahl

Diese dauert zwischen zwei bis fünf Tagen. Du erhältst Einblick in zentrale Tätigkeiten eines Lehrbetriebs und arbeitest aktiv mit um ein detailliertes Bild über die relevanten Arbeiten eines Berufes zu erhalten.

Schnupperlehre für die Lehrstellenbewerbung

Auch Bewerbungs-Schnupperlehre genannt, kann Bestandteil des Bewerbungsprozesses für eine Lehrstelle sein. Hierbei prüft der Lehrbetrieb ob du dich für den Beruf, bzw. die Lehrstelle auch wirklich eignest.

Wer und wann

Schnuppern ist ab einem Alter von 13 Jahren erlaubt. Meist finden diese während den Schulferien statt. Für Schnupperlehren ausserhalb der Schulferien braucht es eine Bewilligung der Schule.
Als idealer Zeitpunkt wird die Zeit zwischen Sport und Sommerferien im zweitletzten Schuljahr empfohlen.

Bild: StartupStockPhotos/Pixabay